zurück
zurück zur Startseite
Maike_Niemeyer

Maike Niemeyer

Maike Niemeier, Jahrgang 1979, erhielt 1990 ihren ersten Unterricht im Fach Querflöte.
Die klassische Seite des Instruments lernte sie bei Katharina Ehlenbröker, Stephan Buhe und Christiane Palmen kennen. Seit 1994 liegt ihr Hauptaugenmerk jedoch auf der Querflöte im Jazz. In der Latin Jazz Combo "Coparuba" unter der Leitung von Klaus Merkel absolvierte sie zahlreiche Konzerte und mehrere Internationale Touren u.a. mit Konzerten in London und Kopenhagen und nahm an CD-Produktionen teil. Mit Coparuba konnte sie sich durch Erst- und Zweitplatzierungen im Landeswettbewerb "Jugend Jazzt NRW" für die Bundesbegegnung "Jugend Jazzt 1997" in Düsseldorf qualifizieren, wo die Band ebenfalls mehrfach ausgezeichnet wurde. 1998 begann Maike Niemeier Querflötenunterricht für Anfänger und Fortgeschritttene zu geben. Während der Zeit bei Coparuba erhielt sie ebenfalls Unterricht im Bereich Latin Percussion, u.a. bei Birger Sulsbrück und José Cortijo. Querflötenunterricht in Jazz und Improvisation erhielt sie bei Michael Heupel und Leszek Zadlo. Neben der Arbeit bei Coparuba war sie außerdem in den Bands "The Soul Whoppers" und "Mo&Co" mit einem Repertoir aus Jazz, Funk, Blues und Soul aktiv. 2002 begann sie ihr Studium der Kunst- und Musikpädagogik mit Schwerpunkt Animationsfilm an der Universität Bielefeld und machte sich 2007 mit einer eigenen Kunst- und Musikschule selbstständig.
Seit 2013 unterrichtet Maike Niemeier an der Musikschule Porta.
Ihr Unterricht umfasst Querflöte, Ukulele, Percussion, Musikalische Früherziehung und Musikalische Elementarpädagogik.